Leas Erste Filme

[ Fg, Mg, MMg ]

by Uwe

[email protected]

Published: 20-Dec-2011

Word Count:

Author's Profile

Story Summary
Disclaimer
This work is Copyrighted to the author. All people and events in this story are entirely fictitious.

Es war nachmittags gegen 16.30 Uhr als Lisa, 24 Jahre alt, den Anruf ihrer Cheffin Petra bekam. Lis arbeitet in einem Begleitservice und verdiente seit sie 19 war damit Geld. Es war ein guter Job, zumindest besser als der Job davor. Sie wurde damals nur ausgenutzt und an Männer verkauft, ohne dabei etwas für sich zu verdienen. Es kam wie es kommen musste, sie wurde schwanger und der Zuhälter ließ sie fallen. Damals lernte sie Petra kennen, die ihr anbot, nach der Geburt ihrer Tochter Lea einen Job bei ihr anzunehmen, da sie Kunden hat, die Frauen wie Lisa bevorzugten. Lisa hatte eine knabenhafte Figur, war nur 156 groß und schlank. Mit Körbchengröße a war sie für viele der Kunden von Petra genau das was sie suchten.

Dieser Kunde Manfred, den Petra nun für Lisa hatte, war einer der Spezialkunden von Petra. Er wollte nur Frauen haben die knabenhaft kindlich wirkten. Und was ihn besonders anmachte, Lisa hatte eine Tochter. Petra wusste um die Vorlieben von Manfred. Er beabsichtigte Lisa zu überreden, ihre kleine Lea in einem neuen Filmprojekt von Manfred mitspielen zu lassen. Da Petra immer auf die kleine Lea aufpasste wenn Mama Lisa zu Männern ging, wusste sie, dass Lea es mochte abends im Bett gestreichelt zu werden. Petra lies es nicht dabei Lea am Bauch, den Armen und Beinen zu streicheln, sie begann auch schnell damit Lea dieses schöne Gefühl im Bauch zu bereiten, wenn sie die kleine Muschi einölte und streichelte.

Lisa traf sich nun mit Manfred. Er mochte es mit den Frauen und Mädchen vorher schön zu essen, sie auszuführen um sie dann in seiner Villa zu verwöhnen um danach auch zu seinem Ziel zu kommen. Schon beim Essen lenkte Manfred das Gespräch oft auf ihre kleine Tochter. Er erzählte ihr auch das er Filme macht, die so niemand zu sehen bekommt und die hauptsächlich mit Mädchen gemacht werden, die sehr knabenhaft sind. Er fragte sie über Lea aus, erzählte ihr auch, das er von Petra wusste das Lea sich gern verwöhnen lies. All das machte Lisa schon etwas stutzig, doch da sie wusste das Manfred einer der besten Kunden von Petra ist, sagte sie nichts. Spät abends dann bei Manfred angekommen, verwöhnte er sie so, wie sie es von vielen anderen Kunden nicht kannte. Sie war im Mittelpunkt und das zeigte er ihr. Er genoss es sie auszuziehen und sie zum Orgasmus zu bringen. Als sie sich ein wenig erholt hatte sah sie ihm zu wie auch er sich auszog und war erstaunt was sie sah. Er war 190 groß, sehr muskulös gebaut und er hatte einen sehr großen Schwanz (23x5). Sie lag regungslos auf dem bett als er zu ihr kam, die Beine weit offen und er mochte es, das sie so klein und zerbrechlich wirkte gegen sein Monster. Sie spürte dann die Eichel in sich eindringen, spürte wie sie sich den Weg in ihr inneres bahnte. Er war angetan von dieser jungen Mutti und Frau, weil sie doch noch eng genug war. Schnell stieß er an den Muttermund an und verweilte dort. Dann kam die Frage von ihm, die sie gerade jetzt nicht erwartetet: "Darf ich deine kleine Lea in meinem neuen Film haben?"

Jetzt da er auf ihr lag, sein Monster in ihr hatte, kamen die Erinnerungen an ihre Kindheit. Ein Freund ihrer Mama lag damals auch so auf ihr als sie 6 war. Er war der Erste weil Mama es ihm erlaubte.

Nun begann Manfred sie langsam aber doch fordernd zu ficken. Immer wieder stieß er in ihr an und immer wieder sagte er, dass er Lea gern in seinem neuen Film haben möchte. Lisa schwankte zwischen Lust und Angst. Doch die Lust sollte siegen.

Am nächsten Abend brachte Lisa ihre kleine Lea ins Bett. Sie sah süß aus. Langes welliges Haar, eine kleine Stupsnase, eine süßer fester Apfelpo und einen kleinen etwas vorstehenden Bauch. Sie betrachtete sie wie sie im bett lag und begann wie jeden Abend Lea zu streicheln und fragte ob sie es mochte, wenn Petra sie an der Muschi streichelte. Lea nickte und genoss es diesmal von ihrer Mama dort gestreichelt zu werden. Lisa erzählte nun, dass es Männer gibt, die das auch gern mal tun würden und Lea dann eine kleiner Filmstar werden könnte. Lea kicherte aber ließ die Beine geöffnet und fragte was sie tun müsste. Liesa erzählte ihr das sie eben mit fremden Männern nackt wäre. Lisa erzählte ihrer Kleinen auch, dass auch sie schon mit 6 mit einem Mann zusammen war weil ihre Mutter es wollte. Lea wollte dieses Gefühl im Bauch genießen und sie sagte es wäre doch cool.

Lisa stimmt dann Manfred zu und wollte sich aber vorher mit ihm treffen um zu sehen ob Lea Angst vor ihm hat. Sie warteten im einem Cafe und dann kam Manfred mit einem etwas jüngeren Mann auf sie zu und setze sich zu ihnen an den Tisch. " Darf ich vorstellen, das ist Peter 34 Jahre alt und das ist Lisa mit der kleinen bezaubernden Tochter Lea die süße 5 Jahre alt ist". Peter setzte sich zu Lea und beschäftigte sich mit ihr, er hatte ein kleinen Kuschelhasen mitgebracht und ein schönes neues Kleid. Manfred erzählte Lisa, dass Peter ein sehr erfahrener Mann ist wenn es um Mädchen im Alter von Lea geht und er dann auch der sein wird mit dem Lea viel zeit verbringen wird. Lisa war sich jetzt bewusst, dass ihre kleine in einem Film ihren ersten Mann haben wird und fragte: " Wann geht es los?" "Das kannst du entscheiden, es liegt an dir. Es wäre gut wenn Lea für die Zeit der Filmproduktion bei mir im Haus wohnt, so kann sie die Crew kennenlernen und sich auch mit Peter anfreunden." Lisa entschied sich dann dafür, dass sie Lea am Wochenende zu Manfred bringt.

Als Lisa und Lea mit einem kleinen Koffer in denen Lea Sachen waren, bei Manfred ankamen, fragte Lea sofort nach Peter. Manfred nahm sie auf den Arm und zeigte ihr dann die Villa und auch die Studios in denen die Filme gemacht werden. In einem Studio war gerade Aufnahme und Manfred zeigte Lisa und Lea was darin gedreht wurde. Auf einem Bett lag ein nackter Mann, es war Peter, er hatte in der Hand eine Zeitschrift mit Bildern kleiner Mädchen in Leas Alter und wichste sich. Manfred sah wie erstaunt Lisa war und wie gebannt Lea Peter bei wichsen zuschaute. Dann kam Peter und spritze sich alles auf den Bauch bis hinauf zum Hals. Manfred sagte dann das Peter sicher sie gleich begrüßen wird wenn er sich etwas erholt hatte. Sie warteten dann und wenig später kam Peter im Bademantel aus dem Studio und lächelte seine kleine Lea an. " Komm nimm du sie, sie hat ja schließlich nach dir gefragt" und damit übergab er die Kleien Lea an Peter. Lisa konnte deutlich sehen, dass immer noch Sperma am Hals von Peter war und auch Lea sah es und stippte mit ihrem kleinen Finger rein und probierte was es war. "Willst du mit Peter in den Pool?" fragte Manfred. "Ich habe mit deiner Mama noch ein wenig zu bereden". Lea nickte und Peter trug sie in den Keller zum Pool. Dort angekommen fragte er Lea ob er sie ausziehen darf, sie nickte und er begann. Sie hob ihre Hände während er ihr Tshirt über den Kopf zog. Dann öffnete er den Rock und ließ ihn fallen. Er streichelte ihren nun halbnackten Körper "Wie süß und niedlich du bist", dann küsste er sie auf den Mund und schob mit seinen Händen den Slip langsam nach unten. Nun war sie nackt. Er war wieder erregt, hätte sie am liebsten sofort genommen, aber er wusste das überall Kameras waren, weil der Film schon längst begonnen hat. Auch er zog sich nun aus und Lea sah auf seinen nun wieder völlig erregten Schwanz. Er nahm sie an die hand und sie gingen in den Pool, tobten und planschten etwas. Doch nach kurzer Zeit nahm er sie inden Arm drückte sie an sich und küsste sie wieder auf den Mund, sein Hände begannen dabei sie zu erforschen und schnell kam er an den Ort den er so gern bei kleinen Mädchen mochte. Sie öffnet ihm bereitwillig die Beine, den sie mochte es befummelt und gestreichelt zu werden und Mama hatte es ja erlaubt. Er legte sie schnell auf ein Handtuch am Beckenrand und begann sie mit der Zunge zu verwöhnen. Sie schloss die Augen und es überkam sie ein Gefühl, dass sie nicht kannte. Es kribbelte immer mehr es war als wenn sie pinkeln muss und dann atmete sie eine tiefen Atemzug und sie entspannte sich. Als sie die Augen öffnete war Peter über ihr ihre Beine weit gespreizt und wichste sich. Sie sah ihn an und schaute nun zu wie seine Hand seinen Schwanz immer heftiger massierte. Dann stöhnte er auf und es spritze auf sie, ins Gesicht, den Hals und den Bauch. Peter rieb den letzten Spritzer an ihrer kleinen Spalte, drückte die Eichel gegen die noch verschlossenen Schamlippchen. Lea leckte wie selbstverständlich mit der Zunge ihre Lippen ab. Wieder schmeckte sie dieses salzige und er betrachtete wie sie es schluckte. Nach dem er erholt war zog er sie in Wasser und reinigte sie.

"Es ist Zeit, Mama wird gleich gehen und du willst ihr doch noch ein Küsschen geben" Damit zog er ihr einen kleinen Bademantel an, dann sich selbst und er trug sie wieder zu Manfred und Lisa. Die zwei warteten schon und Lisa sah das Lea nur den Bademantel an hatte. Sie gab ihr einen kleinen Kuss und bemerkte dabei das Lea Sperma im Harr hatte und es war ihr klar, das Lea Spaß hatte denn sonst hätte sie sicher was gesagt.

Nachdem Lisa gegangen war ging Peter mit Lea noch durch die Villa stellte ihr noch den einen oder anderen Mann vor und nach dem Essen fragte Lea ob sie wieder in den Pool können. Peter stimmte zu und schnell waren die zwei wieder im Wasser und er war dabei Lea zu verführen als sie die Tür öffnete und ein Afrikaner in den Pool kam. Lea wusste nicht wie sie reagieren sollte, hielt sich im Wasser an Peter fest. "Hallo ihr zwei, Du bist sicher die neue kleine Schönheit"sagte John und damit gab er Ihr einen kleinen Kuss auf die Hand. Lea hatte noch nie einen Schwarzen nackt gesehen. Er hatte einen ebenholzfarbenden Schwanz. Nicht erregt aber doch größer als der von Peter. Peter streichelte Lea weiter und John kam nun näher zu ihnen. Er hob Lea Beine an und küsste sie Peter flüsterte Lea ins Ohr, dass auch John kleine Muschis lecken mag und fragte ob Lea es erlaubt. Schüchtern nickte sie und Peter legte sie wieder an den Beckenrand. John kam nun näher, seien schwarzen Finger erkundeten sie und er öffnete ihr die Beine. Jetzt spürte sie es wieder, die Zunge von John war genau so erfahren wie die von Peter und brachte sie zu einem Höhepunkt. Peter war auch wieder erregt und hatte sich an Lea Kopf gekniet und begann sich zu wichsen, genau so wie auch John sich zwischen diesen kleinen weißen Schenkeln wichste. Als Lea die Augen öffnete sah sie Über ihrem Kopf Peters Schwanz und als sie nach unten sah, sah sie Johns Schwanz in volle Größe. Bei wichsten um die Wette und dann kamen sie. John war zu erst. Er öffnete mit der freien Hand die kleinen Schamlippen und setze seine Eichelloch genau an die kleine Muschiöffnung von Lea. Er drückte nun etwas und dann kam es ihm. Lea spürte wie sein Sperma sich in ihre kleine Muschi drückte und sie spürte das John seinen harten Schwanz gegen ihre kleine Muschi drückte. Diese Anblick war nun auch für Peter zuviel und er kam mit eine Stöhnen auf Leas Gesicht und rieb seine Eichel dabei an ihren Mund.

Abends war Lea ziemlich müde und schlief bei Peter im Arm sehr schnell ein.

Am nächsten morgen wachte sie auf als Peter das bett verlies und wollt gern noch kuscheln. "Du kannst doch zu Manfred gehen. Er würde sich sicher freuen mit dir ein bisschen zu kuscheln und so." Lea kicherte und lies sich von Peter in das Schlafzimmer von Manfred bringen....

R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s - R e v i e w s

19metha11

Hallo, Uwe, schöne Weihnachtsüberraschung, daß allmählich einige deutsche Stories auftauchen! Hoffentlich findet sich noch der ein oder andere Autor! Mal eine Geschichte für die Liebhaber der kleineren Kleinen, Story ist ziemlich ungewöhnlich. Nur ein Hinweis: Bei deiner nächsten Story - die hoffentlich kommen wird - verwende ein Rechtschreibprogramm, um Tipp- und Flüchtigkeitsfehler auszumerzen! Im übrigen kann ich nur sagen: Bravo, weiter so!

elsa

eine echt tolle geile geschichte endlich mal ohne gewalt, das gefällt mir sehr, freue mich schon auf die fortsetzung uwe

Peter Rast

Glückwunsch Uwe! Tolle Geschichte, die sich hoffentlich noch weiter entwickelt. Wobei ich für die Kleine hoffe, da Manfred's Prügel nicht in sie eindringt und was kaputt macht. Wohingegen Peter (Ist die Namengleichheit mit mir beabsichtigt?) sicherlich noch zwei drei Löchlein zum beglücken finden wird, oder? Gruß Peter

Steve

23x5cm und 5 Jahre alt. Ich würde sagen ob er passt müßte ein Versuch zeigen. Wobei Anal da besser wäre um es zu testen...
Freue mich auf die Fortsetzung

Robert

Wann gibts denn mal endlich die Fortsetzung?

Mr.Pedro

Ja, es ist jetzt schon März 2013 es wird Zeit um die Geschichte zuende zu schreiben!!!! Biiiiiiitttteeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

The reviewing period for this story has ended.


Online porn video at mobile phone


ferkelchen lina und muttersau sex story asstrcache:IsgmyrmXfFwJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/feeblebox4455.html bhavi ko bubu rat me pili hindicache:zkHxP7Y7haQJ:awe-kyle.ru/~Renpet/stories/my_mothers_panties.html अम्मी जान की चुदाई कीsafar karte chodai hindi kahanicache:XypYOJqvnYAJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/baracuda1967.html Tiny hairless slits semencache:dJnqntRZzXIJ:awe-kyle.ru/files/Collections/impregnorium/www/stories/archive/theprisoner.htm Enge kleine ärschchen geschichten extrem perversi did not intend to cum in her mouthEnge kleine fotzenLöcher geschichtenpza dark storiescache:EBzMJwPbnVIJ:awe-kyle.ru/files/Collections/nifty/gay/adult-youth/photographing-boys/photographing-boys-6 cache:ERoSVE02eOYJ:awe-kyle.ru/~Taakal/deutsche_geschichten.html cache:TU8he55iloYJ:awe-kyle.ru/~LS/dates/2013-05.html khali focking dikhaomeri wife ke hip pe painful injectionKleine Ärschchen dünne Fötzchen geschichten perversBlood Sisters  Rape-she tried to push my chest but unsuccessfully my dick move deeper into her pussyferkelchen lina und muttersau sex story asstrमम्मी चुदी अजान मर्द सेawe-kyle.ru/_/baracuda 1967.htmlMom sis aunt asstrnifty camp counselor whorewww.xviedos gndi gli chudigerman horem teufel asstrrolled back the hood of her huge shiney black clitMädchen pervers geschichten jung fötzchenएक एक कर चोदनाmixoscopist fuck whore moancache:oum3oZ3AkuQJ:https://awe-kyle.ru/files/Authors/LS/www/stories/gladbacher7456.html ferkelchen lina und muttersau sex story asstri'm a prepubescent boy and men fill my hairless boycunt with loads of sperm.new submissions on nepi storiescache:XypYOJqvnYAJ:awe-kyle.ru/~LS/stories/baracuda1967.htmlerotic fiction stories by dale 10.porn.com"her arm stumps"Www. Fack me brother ohhhhhhhh yes uhhhhhh. Comkristen archives asstr penis semen sucking clear obsession girls schoolमूसलिम परिवारकी चुदाई कहानियाkiran ki kahani by sinsexmcstories "cb" "sucking" slaveped. erotic storiesferkelchen lina und muttersau sex story asstrFötzchen eng jung geschichten streng perverssexyoutubhindedie Austauschschülerin von Noriferkelchen lina und muttersau sex story asstrhandgag storiesfiction porn stories by dale 10.porn.comferkelchen lina und muttersau sex story asstrsexy story for naukar aur kutiyaKleine tittchen enge fötzchen geschichten perversKleines Fötzchen spitze Nippel steife geschichten perverschudaijeth ke sath videoboy man diapers control remote plug master cock stirrups worldwide boy gladiators storiesLittle sister nasty babysitter cumdump storiescache:T3crt03iqVgJ:awe-kyle.ru/~Marcus_and_Lil/0045.html asstr mother kitchen knees cum breakfastPOPPING ASHLEY'S LITTLE CHERRY CH. 6asstr.org tyke ffStories by jill crokett on asstrawe-kyle.ru/-/baracuda 1967 htmlEnge kleine ärschchen geschichten extrem perversfemdom ihm zwischen die beine bis er umfälltfemdom tante karinincest stories /author /indexmbbbb storyincest stories /author /indexawe-kyle.ru tochterlesbian sisters allow brother to join sex on asstrferkelchen lina und muttersau sex story asstrivan clay flesh asstrcache:Xb7kibOjS48J:awe-kyle.ru/~LS/stories/mrmaleman6657.html Kleine tittchen enge fötzchen geschichten perversमाँ जी कहानी chudaKleine fötzchen geschichten strengfucked reporter for evidence asstrAsstr hospice blackचची को छोड़ा और उनको पता नहीं चलाKleine Ärschchen dünne fötzchen geschichten perverserotic fiction stories by dale 10.porn.com